I. Allgemeines

1. Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen Airdoc Health Travel GmbH, Markus Will, Zürich (Airdoc) und Personen, welche die Dienstleistungen von Airdoc nutzen möchten. Die AGB in ihrer aktuellen Fassung stehen jeweils auf der Internetseite www.airdoc.ch unter „AGB“ zur Verfügung (vgl. auch Ziff. X unten).
2. Airdoc ist Inhaberin und Betreiberin der Internet-Plattform www.airdoc.ch (Plattform). Über die Plattform können Privatpersonen (Auftragnehmer) die dort angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen.
3. Airdoc bietet selber keine medizinischen Dienstleistungen an, sondern vermittelt diese. Die Vertragsbindung besteht zwischen dem Nutzer und den entsprechenden medizinischen Dienstleistern (Auftragnehmer) gemäss (Dienstleistungsvertrag; vgl. Ziff. IV sowie Anhang 1).

II. Funktionsweise

1. Airdoc’s Aufgabe besteht im sicheren Betrieb und Unterhalt der Plattform sowie in der Vermittlung des Vertragsschlusses zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern (vgl. I 3.).
2. Der vom Auftraggeber beauftragte Auftragnehmer erstellt die Dienstleistung auf der Grundlage des vom Auftraggeber dargelegten Unterlagen und erläuterten Informationen. Airdoc und der Auftragnehmer empfehlen die persönliche Konsultation beim Auftraggeber vor Ort.
3. Mit Übersendung seiner Unterlagen und Informationen garantiert der Auftragnehmer, dass die von ihm übermittelten Unterlagen und Informationen echt sind, sämtliche von ihm getätigten Angaben und zur Verfügung gestellten Daten wahr und vollständig sind und er über sämtliche für die Übermittlung der Unterlagen, Angaben und Daten notwendigen Rechte verfügt. Sollte ein Dritter Ansprüche gegenüber Airdoc und/oder dem Auftragnehmer geltend machen, weil die Übermittlung in Verletzung von Drittrechten (wie Immaterialgüter- oder Persönlichkeitsrechten) erfolgte, verpflichtet sich der Auftraggeber Airdoc und den Dienstleister vollumfänglich schadlos zu halten.
4. Airdoc bestätigt die Anfrage des Auftraggebers im Namen des Auftragnehmers. Mit der Bestätigung kommt ein verbindlicher Dienstleistungsvertrag zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer zustande (vgl. Ziff. IV.).

III. Haftung

1. Airdoc übernimmt keine Gewähr für unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Plattform. Airdoc haftet insbesondere nicht für Störungen der Qualität des Zugangs zu den Plattformdienstleistungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die Airdoc nicht zu vertreten hat.
2. Airdoc haftet nicht, falls der Nutzer gegen die vorliegenden AGB und den Dienstleistungsvertrag verstösst.
3. Airdoc haftet nicht für Schäden, die im Zusammenhang mit einer Dienstleistung entstehen. Airdoc ist nicht Vertragspartei des Dienstleistungsvertrages. Nutzer sind sich bewusst, dass die Erbringung einer Dienstleistung über die Plattform keinen Ersatz für einen Arztbesuch ist, eine Zweitmeinung kein Gutachten darstellt und eine persönliche Konsultation beim Dienstleister vor Ort von Vorteil ist.

IV. Datenschutz

Airdoc misst dem Schutz der Personendaten höchste Bedeutung bei. Airdoc erhebt, bearbeitet, speichert und nutzt Personendaten ausschliesslich unter strikter Einhaltung der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung und der von Airdoc erlassenen Datenschutzerklärung. Durch die Benutzung der Plattform erklärt sich der Nutzer mit der in der Datenschutzerklärung beschriebenen Nutzung seiner Personendaten einverstanden.

Wofür verwenden wir Ihre Daten?
Wenn Sie Ihre Daten im Formular angeben, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Die Daten, die wir benötigen, enthalten Ihren vollständigen Namen, E-Mail, Land, Stadt und Geburtsdatum. Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Vorname werden für die Korrespondenz zu den Diensten und dem Newsletter-Abonnement verwendet. Zusätzliche Daten, die Sie möglicherweise angegeben haben, umfassen Ihre medizinischen Dokumente und persönlichen Kommentare sowie Ihre physische Adresse.
Airdoc gewährleistet die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer Daten. Ihre Daten werden ausschliesslich für die Zwecke verwendet, für die Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, und werden niemals an Dritte weitergegeben, die nicht an Ihrem speziellen Fall beteiligt sind (siehe unten „Wer hat Zugang zu Ihren persönlichen Daten?“).
Wie Ihre Daten gespeichert werden
Ihre Daten werden verschlüsselt und getrennt von den Daten anderer Personen aufbewahrt. Alle Gesundheitsdaten werden auf Servern in der Schweiz gehostet, die den neuesten Stand der Datensicherheit gewährleisten. Airdoc wird in keinem Fall Gesundheitsdaten ins Ausland übertragen oder dort speichern.
Nutzerdaten werden über eine sichere Internetverbindung an Airdoc übermittelt: Für die Übertragung wird eine 128-Bit-Verschlüsselung verwendet, die auf dem SSL-Protokoll (SSL = Secure Socket Layer) basiert. Die sichere Internetverbindung kann durch das „https“ erkannt werden (in der Internetadresse (URL) in der Adressleiste des Internet-Browsers). Ein weiteres Zeichen für die sichere Verbindung ist ein Schloss-Symbol, das in den meisten Browsern angezeigt wird. Diese Schutzmassnahmen werden ständig dem technologischen Fortschritt angepasst.
Ihre Rechte und unsere Garantien
Jeder Nutzer unserer Dienste (16 Jahre oder älter) hat das Recht, über eigene persönlichen Daten, die wir benutzen, informiert zu werden, sowie das Recht auf Zugang zu den Daten, die man zu irgendeinem Zeitpunkt gegeben hat. Sie haben auch immer das Recht uns bieten, Ihre Daten zu ändern, an eine andere Person die Verwaltungsrechte zu übergeben, bestimmen, wer die Zugriffs- oder Änderungsrechte hat, oder Sie können auch verlangen, dass Ihre persönlichen Daten vollständig gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, Sie über Änderungen Ihrer persönlichen Daten auf dem Laufenden zu halten, und wir garantieren, dass Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.
Wer hat Zugang zu Ihren persönlichen Daten?
Ihre persönlichen Daten können nur von Ihnen und Ihrem Datenadministrator geändert werden. Die Daten können nur von den Fachärzten und Ihrem persönlichen Dolmetscher eingesehen werden, wenn diese Daten benötigt werden, um einen medizinischen Prozess zu unterstützen. Sowohl das medizinische Personal als auch die Dolmetscher sind nicht berechtigt, Ihre persönlichen Daten an Dritte weiterzugeben (Vertraulichkeitsregel). Handelt es sich bei den persönlichen Daten um ein Kind unter 16 Jahren, so können die persönlichen Daten den Erziehungsberechtigten des Kindes mitgeteilt werden.

V. Erklärung über die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Für den Betrieb der Plattform ist Airdoc darauf angewiesen, Gesundheitsinformationen der Nutzer zu bearbeiten, welche dem Arztgeheimnis (Art. 321 StGB) unterstehen können. Sofern Organe oder Mitarbeiter (z.B. Dolmetscher) von Airdoc dem Arztgeheimnis unterstehen, entbinden Nutzer diese ausdrücklich von der ärztlichen Schweigepflicht hinsichtlich sämtlicher Informationen und Dokumente, welche sie auf der Plattform (z.B. im Rahmen einer Anfrage für eine Zweitmeinung) zur Verfügung stellen.

VI. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen Schweizer Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für sämtliche Ansprüche im Zusammenhang mit diesen AGB sind die ordentlichen Gerichte der Stadt Zürich ausschliesslich zuständig.

VII. Änderungen dieser AGB

Airdoc behält sich vor, an den AGB’s Änderungen vorzunehmen. Es gelten die jeweils aktuellen AGB’s welche auf der Plattform mit Datumsangabe publiziert sind.

Anhang 1
Dienstleistungsvertrag Nutzer / Drittanbieter

Der folgende Vertrag wird zwischen einem Nutzer und dem Drittanbieter geschlossen.
Dienstleistungsvertrag
zwischen
Nutzer (“Auftraggeber”)
und
Drittanbieter („Auftragnehmer/Dienstleister“)

§ 1. Gegenstand des Vertrages
Der Drittanbieter wird für den Auftraggeber eine der auf der Plattform dargestellten und vom Auftraggeber erfragten Dienstleistungen erstellen.

§ 2. Dienstleistungen und Preise Die Dienstleistungen und Preise sind auf der Plattform dargestellt. Es gelten die aktuellen Tarife und Einzelheiten, welche auf der Plattform publiziert sind, entsprechend dem Auftragszeitpunkt.

§ 3. Haftung
Der Auftraggeber wurde über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform www.airdoc.ch darüber informiert, dass Airdoc, Markus Will empfiehlt, die Sachlage und das weitere Vorgehen mit einem weiteren Arzt vor Ort persönlich zu besprechen. In seinem eigenen Interesse obliegt es dem Auftraggeber daher, dieser Empfehlung nachzukommen. Sollte der Auftraggeber diesen Empfehlungshinweis ignorieren, ist er sich bewusst, dass dies einer bestmöglichen Diagnose bzw. Behandlung nicht zuträglich ist. Eventuelle Schäden, die dem Auftraggeber infolge der Missachtung der ausgesprochenen Empfehlung entstehen, trägt der Auftraggeber selber.

§ 4. Verschwiegenheit
Die Parteien (Auftraggeber, Auftragnehmer, Airdoc, Markus Will) verpflichten sich, über alle ihr zur Kenntnis gelangten Angelegenheiten, auch nach Beendigung der Dienstleistung, Stillschweigen gegenüber jedermann zu bewahren. Der Auftragnehmer ist jedoch berechtigt, Unterlagen auf die Online-Plattform von Airdoc, Markus Will einzustellen, damit sie der Auftraggeber von dort herunterladen kann. Der Auftraggeber entbindet den entsprechenden Dienstleister gegenüber Airdoc, Markus Will insoweit von der ärztlichen Schweigepflicht.

§ 5. Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind in diesem Fall verpflichtet, über eine wirksame und zumutbare Ersatzregelung zu verhandeln, die dem von den Vertragsparteien mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für Lücken des Vertrages.
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das zuständige Gericht in Zürich.

Es gilt das Schweizer Recht.

30. November 2017